EU eröffnet mit der WiFi4EU-Initiative Resellern den Zugang zum Wi-Fi-Markt im öffentlichen Raum

Nuvias sucht bestehende und neue Reseller, die vom WiFi4EU-Förderprogramm profitieren möchten. Von Rob Clark, Director Technologies & Solutions bei Nuvias, EMEA-Distributor für Nokia Die kürzlich von der EU...

Nuvias sucht bestehende und neue Reseller, die vom WiFi4EU-Förderprogramm profitieren möchten.

Von Rob Clark, Director Technologies & Solutions bei Nuvias, EMEA-Distributor für Nokia

Die kürzlich von der EU als Förderprogramm aufgelegte Initiative WiFi4EU umfasst Fördergeldern in Höhe von 120 Millionen Euro und soll die Mitgliedsstaaten bei der Installation von Wi-Fi-Systemen in Städten und Gemeinden unterstützen. Die maximale Förderhöhe für einzelne Gemeinden beträgt dabei bis zu 15.000 Euro.

Die erste Reaktion aus Deutschland fällt positiv aus. Zahlreiche Gemeinden haben bereits ihr Interesse an der ersten Fördertranche angemeldet. In den kommenden zwei Jahren werden noch vier weitere Tranchen an Fördergeldern freigegeben.

Das eröffnet lokalen Resellern großartige Chancen. Wir von Nuvias suchen nach einer ausgewählten Gruppe von bestehenden und neuen Resellern, die mit uns gemeinsam im Rahmen der EU-Initiative das Thema Wi-Fi in Städten und Gemeinden ausbauen möchten.

Partner werden

Reseller mit geringer technischer Kompetenz in diesem Bereich erhalten durch die Zusammenarbeit mit Nuvias die nötige Unterstützung, um von diesem Markt zu profitieren. Unser Partner Nokia verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Drahtlostechnologien. Darüber hinaus ist das Unternehmen für seine technische Kompetenz und seinen exzellenten Support bekannt. Attraktive Margen bieten sich bei der Installation, beim Wiederverkauf von Hardware, wie zum Beispiel Access Points, sowie beim Vertrieb von Services wie dem Hosted Service von Nokia, der das Wi-Fi-Netzwerk im Auftrag seiner jeweiligen Kunden managt und pflegt.

Darüber hinaus bietet sich für Partner die Chance zum Aufbau einer mittel- bis langfristigen strategischen City-Strategie, innerhalb derer das Bürger-Wi-Fi lediglich ein Element in dem  umfangreichen Lösungsportfolio darstellt, das Nokia für die lokalen Verwaltungen im Angebot hat. Die Anfangsinvestition ist dabei extrem gering, Margen und Rabatte sind attraktiv, und es besteht die Chance, Teil einer ausgewählten Gruppe von Nokia-Partnern zu werden.

Wi-Fi-Reseller können sich auf der WiFi4EU-Seite als verfügbarer Anbieter für Wi-Fi-Installationsservices registrieren und erhalten so wertvolle, kostenfreie Publicity sowie Geschäftsmöglichkeiten.

Die Ausbreitung von Wi-Fi im öffentlichen Raum

Die Bürger erwarten heute von ihren lokalen Verwaltungen die Bereitstellung von Wi-Fi im öffentlichen Raum, zum Beispiel in Einkaufszentren, Sportstadien, Veranstaltungsorten, Bahnhöfen und an Bushaltestellen. Über die Hälfte aller Befragten gab in der „European Cities Monitor“-Umfrage an, dass die „Qualität der Telekommunikation“ ein wichtiger Punkt sei, um eine Stadt für Menschen und Unternehmen attraktiv zu machen, und dass eine Investition in diesem Bereich sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auszahlen dürfte.

Wi-Fi-Systeme im urbanen Umfeld

Nokia AirScale Wi-Fi basiert auf einem vollständigen Portfolio an aktuellsten Wi-Fi Access Points für den Indoor- und Outdoor-Einsatz. Mit Nokia werden die Anforderungen an den Aufbau von Wi-Fi-Netzen im städtischen Bereich deutlich vereinfacht – von der Installation der Wi-Fi Access Points bis hin zum Netzwerk-Management –  wodurch keine gut ausgebildeten Mitarbeiter für den Betrieb erforderlich sind.

Ist ein Access Point erst einmal physisch an Ort und Stelle installiert, muss man ihn nur noch einschalten und mit dem Internet verbinden. Der zentrale Wi-Fi-Controller konfiguriert und managt den Access Point dann automatisch. In den meisten Fällen ist der Controller sicher in einem Nokia-Rechenzentrum gehostet, zusammen mit dem Authentifizierungsserver.

Dadurch werden die Gesamtbetriebskosten (TCO) für die Stadt minimiert und es wird gewährleistet, dass die Daten entsprechend der lokalen Gesetzgebung gehandhabt und verarbeitet werden. Die optimalen Betriebskosten und absehbares OPEX werden durch ein Pay-as-you-grow-Modell erreicht, mit dem jederzeit volle Kostenkontrolle sichergestellt ist.

In this article

Join the Conversation